Atlantis System

25.07.2011

Aufbruch nach Technokratien

[23:05:38] Max (IVIags): Wir reisen mit dem Luxus-zug zur Hafenstadt, von dort mit dem Zeppelin nach Technokration.
Im Zug bandelt Asha mit einem Kapitän Ramirez an, der sich wegen ihr duelliert.

In Technokration will Mira mich nach Ataris mitnehmen, um ihren Bruder zu befreien, Elisabeth (aus dem Starken Mann) will mich mit schleifen.

Mira erhält ein Schreiben, das ihr Bruder in 2-3 Wochen in ein anderes Königreich verlegt werden soll, um dort vor Gericht gestellt zu werden.

Dexter ist nach dem Verhör der technokratischen Behörden nach 10 tagen wieder in seiner Heimat Heilig Louise angekommen. Erhält von der Kaiserin für seine Treuen Dienste am Reich eine persönliche Belohnung der Kaiserin. Die Kaiserin Tätowiert ihm ein Rosen / Dornen muster auf seinen Rücken und flechtet eine Leyform mit ein. Als zweites Geschenk erhält Dexter eine neue Assassinen Kleidung die mit silbernen Fasern gewoben wurde und ihn so besser Verbergen kann.

Während Dexter sich so auf den Weg zum Haus Sibarit aufmacht um die Meisterin des Hauses zu fragen ob man ihn entdeckt hat, Wartet Asha, die nach ihrer Reise mit einer Hochmodernen Dampfkutsche zum Haus Kurlotchi zurück gekehrt ist. An ihren linken Arm befindet sich mittlerweile ein Parasit (Vigor). Jedoch konnte der Parasit aus unergründlichen Dingen Asha´s Geist nicht brechen und sich ihren Körper zu eigen machen. Stattdessen sind beide eine Art Zwecksymbiose eingegangen. Was das für Asha für die Zukunft bedeutet, ist fraglich.

Im Haus Sibarit erlangt Dexter die Ehre sich eine Waffe auswählen zu dürfen, die zu seinem neuen Status passt. Da er kein Novize der Elite Truppen der Assassinen ist, sondern nun mehr ein Adept ersten Ranges. Er wählt die Waffe Elektrohandschuh. Ein paar Handschuhe mit Silberkämmen an die Fingerbereichen und eine Brosche auf der Handoberfläche. Eine Waffe, die Leben vernichten und Leben retten kann.

Im Laufe des nächsten Tages, machen sich Asha und Dexter auf mit den Express nach Hafenbrücken zu gelangen. Asha bezahlt die Zugfahrt von 10 Atlantischen Münzen und erhält als Geschenk 2 Taschen Kulturbeutel / Hilfsset dazu. Während der Fahrt ist Dexter sehr in die Zeitungen vertieft und erfährt aus ihnen, dass das Schiff, was er mit geborgen hat, einen Politischen Konflikt aus zu lösen scheint. Technokratien ist begeistert und erhofft sich neue Technologien daraus, Gormit versucht einen Bündnispakt zu schließen und Heilig Louise erwähnt das Schiff nur in einen Nebenbericht.
Während Dexter im Salon die Zeitungen genießt, genießt Asha die Gegenwart von Kapitän Ramirez. Dieser scheint sehr angetan von Asha zu sein und schenkt ihr ein Horn mit dem sie ihn zu jeder Zeit rufen kann. Er wird ihren Ruf hören und sich auf den Weg machen sie zu suchen.
Nachdem ein Adliger nicht nur den Kapitän sondern, auch Asha und ihr Heimatland beleidigt hat, Duelliert sich Ramirez mit ihm und tötet ihn in weniger wie einer Sekunde.
Asha spricht kein Wort mit dem Kapitän bis sie in Hafenbrücken angekommen sind. Dort verabschiedet sie sich von ihm und Dexter und Asha machen sich auf nach Prisma. Der Flug dauert 5 statt 4 Tage, da ein Sturm eine ganze Wolke von Schwebrosen in die Luftgeblasen hat und die Crew alle Hand zu tun hat um diese von den Rotoren fern zu halten.

In Prisma anfgekommen besucht Dexter Mira. Diese fällt ihn heulend in die Arme und erzählt, das ihr Bruder auf Ataris hingerichtet werden soll wegen Mordes. Sie bietet Dexter sie zu begleiten.
Dieser lehnt zwar nicht ab, sagt ihr aber er müsse sich erstmal ein Bild von seinem Zuhause machen, da er beinahe 2 Monate nicht mehr da war.
Im starken Mann scheint die Expedition aus unergründlichen Dingen immer noch nicht gestartet worden sein. Bei einer Unterhaltung mit Elisabeth bekommt Dexter heraus, das sie den Abflug verzögert hat. Es scheint so, das sie Dexter unbedingt an Bord haben will. Weiterhin sagt sie auch, das die Crew wohl um einiges kleiner geworden ist, und der Pilot den Dexter zur Hand hat gebraucht wird.

Kurze Zeit später bekommt Mira nen Brief eines Kuriers das ihr Bruder in 2-3 Wochen in ein anderes Königreich soll um dort vor Gericht zu kommen.

Dexter steht nun vor der Wahl wie er weiter vorgehen will. Und es liegen ja auch noch 3 Schneideraufträge auf seinem Tisch. Nicht nur die Gunst von Elisabeth und Mira stehen auf dem Spiel, sondern auch noch sein Ruf als angesagter Schneider.

Comments

Holydark

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.